Atlas Therapie – Der große Fragenkatalog 1.0

6. Mrz 2024 | Atlas Therapie

Schmerzpunkt - mga Physiotherapie & Osteopathie

Wir geben Antworten auf wichtige Fragen rund um die Atlaskorrektur

Haben Sie sich schon immer gefragt, was es mit dem Atlaswirbel auf sich hat, wer Dr. Ghiassi ist oder welche Beschwerden eine Atlaskorrektur lindern kann? In diesem Blogbeitrag widmen wir uns ausführlich den häufig gestellten Fragen zum Thema Atlaskorrektur. Und sollten auch nach dem Lesen des Beitrags noch Unklarheiten bestehen, freuen wir uns über Ihr Feedback oder beantworten Ihre Anliegen gerne persönlich vor Ort in unserer Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Melanie Franke in Berlin.

Was ist eine Atlas Therapie?

Die Atlas Therapie ist eine Form der manuellen Therapie mit einem ganzheitlichen Behandlungsansatz. Dabei liegt der therapeutische Fokus auf dem ersten Halswirbel, dem Atlas. Das Ziel ist es, mögliche Blockaden oder Dysbalancen im Körper durch manuelle Impulse zu korrigieren, um verschiedene Beschwerden wie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen, sowie psychosomatische Symptome beispielsweise Schlafstörungen oder Stress im gesamten Organismus zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden wiederherzustellen.

Was ist der Atlaswirbel?

Der Atlaswirbel, auch als erster Halswirbel oder C1-Wirbel bekannt, bildet den obersten Teil der menschlichen Wirbelsäule. Der Atlaswirbel trägt dabei das Gewicht des Kopfes, im Durchschnitt etwa 4,5 bis 5 Kilogramm. In Kombination mit dem zweiten Halswirbel ermöglicht er Kopfbewegungen, wobei der Atlaswirbel speziell für die Rotationsbewegungen zuständig ist. Im Unterschied zu den anderen Abschnitten der Wirbelsäule besitzt der Atlaswirbel keinen wirklichen Wirbelkörper. Stattdessen setzt er sich aus vorderen und hinteren Bögen zusammen. Die Bezeichnung “Atlas” leitet sich aus der griechischen Mythologie ab, in der die Titanfigur Atlas den Himmel auf seinen Schultern trug, ähnlich wie der erste Halswirbel das gesamte Gewicht des Kopfes trägt. Das Hauptziel der Atlas Therapie besteht nun darin, den ersten Halswirbel, den sogenannten Atlas, in seine natürliche Position zurückzuführen. Denn wenn der Atlaswirbel fehlerhaft rotiert ist, kann dies dazu führen, dass das Körpergewicht ungleichmäßig auf beide Körperhälften verteilt wird. Das wiederum kann in einer Fehlstellung der gesamten Wirbelsäule und der Gliedmaßen resultieren, was sich in verschiedenen Beschwerden äußern kann. Es wird angenommen, dass eine Fehlrotation des Atlas auch das umliegende Gewebe, wie Nerven, Arterien und Venen, beeinträchtigen kann, da der Atlaswirbel den Übergang zwischen Schädel und Wirbelsäule bildet.

Welche Beschwerden können durch eine Atlasfehlstellung verursacht werden?

Um die Bedeutung des Atlas bzw. des ersten Halswirbels zu verstehen, werfen wir einen kurzen Blick auf die Anatomie des menschlichen Körpers. Die Wirbelsäule bildet die Mitte des Körpers und ermöglicht uns aufrecht zu gehen und zu stehen. Innerhalb der Wirbelsäule verläuft der Wirbelkanal, in dem das Rückenmark geschützt vor äußeren Einflüssen verläuft. Das Rückenmark leitet wie auf einer Straße Signale zwischen Gehirn und Körper und steuert so Bewegungen und Körperfunktionen. Befindet sich der erste Halswirbel nun nicht in seiner natürlichen Position, kann dies im gesamten Körper zu Blockaden und Beschwerden führen, die sowohl physischer als auch psychosomatischer Natur sein können. Nachfolgend einige Beschwerden, die aus einer Atlasfehlstellung resultieren können:

  • Tinnitus
  • Gefühle von Schwindel
  • Schmerzen entlang der Wirbelsäule, einschließlich Nacken- und Rückenbeschwerden
  • Beschwerden in größeren Gelenken wie Schultern, Hüften und Knien
  • Asymmetrie im Becken
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Verdauungsprobleme
  • Chronische Müdigkeit
  • Angststörungen und das Auftreten von Panikattacken

Wir wird eine Atlasfehlstellung diagnostiziert?

In der Atlas Therapie steht eine umfassende Anamnese an oberster Stelle und sollte ausschließlich von qualifizierten Therapeuten durchgeführt werden. Zu Beginn jeder Atlas Therapie führt ein geschulter Atlas Therapeut ein ausführliches und persönliches Gespräch durch, um die Beschwerden, Lebensumstände und mögliche traumatische Ereignisse des Patienten zu erfassen. In unserer Berliner Praxis wird die Atlaskorrektur von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten, Osteopathen und Heilpraktikern durchgeführt, die persönlich von Dr. Ghiassi, einem Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie dem Begründer der ganzheitlichen Behandlungsstrategie ATLAS CURATIO®, geschult wurden.

Nach dem Anamnesegespräch erfolgt zudem eine eingehende manuelle Untersuchung und Abtastung, bei der die Beweglichkeit, Haltung und Muskelverspannungen des Patienten sorgfältig beurteilt werden.

Nur ein ausführliches und individuelles Anamnesegespräch sowie eine eingehende therapeutische Untersuchung können eine Diagnose bezüglich einer Atlasfehlstellung ermöglichen. Gegebenenfalls sind im individuellen Fall auch weitere bildgebende Diagnoseverfahren sinnvoll, um andere Erkrankungen ausschließen zu können. Gerne klären wir Ihre Fragen und Anliegen rund um die Atlasfehlstellung persönlich vor Ort in unserer Praxis für Physiotherapie und Osteopathie.

Was unterscheidet Atlas CURATIO® zu anderen Behandlungspfaden der Atlas Therapie?

Die Atlas Therapie ist eine vergleichsweise junge Therapiemethode, die erstmals in den 1990er Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Ihre Ursprünge sind aus verschiedenen Ansätzen der Osteopathie und manuellen Therapie abgeleitet und es gibt mittlerweile diverse Therapieansätze und Methodiken. In unserer Physiotherapie- und Osteopathiepraxis in Berlin setzen wir auf die Schule nach ATLAS CURATIO®, die von Dr. Ghiassi entwickelt wurde – einem Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Der Behandlungspfad nach ATLAS CURATIO® basiert darauf, dass Atlasfehlstellungen eine Reflexstörung im Körper verursachen. Nach ATLAS CURATIO® kann eine Atlaskorrektur sowohl als Schmerztherapie als auch zur Harmonisierung von Sympathikus und Parasympathikus eingesetzt werden, um vorliegende reflektorische Fehlfunktionen zu beheben. Das Endziel ist die Entstörung des 10. Hirnnervens (Nervus vagus), um die Variabilität der Herzschlagfolge (Herzfrequenzvariabilität) zu verbessern. – Diese dient als Indikator für die Gesundheit des Herzens sowie für die mentale und körperliche Gesundheit und Lebensqualität.

Die Methode nach ATLAS CURATIO® unterscheidet sich auch in der praktischen Durchführung von anderen Therapiemethoden. So setzt man hierbei nicht auf einränkende und ruckartige Bewegungen der Therapeuten, sondern auf sanfte Triggerpunkt-, Reflex- und Resonanzbehandlungen mithilfe eines speziellen Behandlungsgerätes.

Ist eine Atlaskorrektur sicher?

Ein erfahrener und qualifizierter Therapeut ist entscheidend für eine sichere Durchführung der Atlaskorrektur. In unserer Berliner Praxis führen ausschließlich kompetente und speziell geschulte Therapeuten Atlaskorrekturen durch. Dabei werden im Vorfeld alle relevanten gesundheitlichen Bedingungen des Patienten sorgfältig berücksichtigt und abgeklärt. Die angewandten Techniken sollten den individuellen Bedürfnissen und der Gesundheit des Patienten entsprechen. In unserem Praxisbehandlungspfad nach ATLAS CURATIO® verzichten wir zudem auf ruckartige und manuelle Bewegungen. Unsere Atlas Therapeuten setzen ausschließlich ein spezielles Gerät für eine sanfte, stufenweise Triggerpunkt, Reflex- und Resonanzbehandlung ein. Dieses Therapiegerät arbeitet dabei rein mit Vibrations- und Hubkräften sowie einer manuellen Rückführung des fehlrotierten 1. Halswirbels.

Ist eine Atlaskorrektur schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist natürlich subjektiv und kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Grundsätzlich sollte eine Atlas Therapie jedoch keine Schmerzen verursachen, höchstens kann ein leichtes Druckgefühl verspürt werden. Entscheidend dafür ist auch die angewandte Technik. In unserer Praxis setzen wir ausschließlich auf einen sanften Behandlungspfad namens ATLAS CURATIO®. Hierbei vermeiden wir ruckartige und manuelle Bewegungen durch Therapeuten und setzen stattdessen ein spezielles, schonendes Behandlungsgerät ein. So stellen wir sicher, dass die Atlaskorrektur als eine angenehme und schmerzfreie Therapie wahrgenommen wird.

Gibt es Unterschiede zwischen Atlas Therapie und Atlaskorrektur?

In der Regel und auch in unserer Berliner Praxis mga Physiotherapie und Osteopathie Melanie Franke, verwenden wir die beiden Begriffe „Atlas Therapie“ und „Atlaskorrektur“ synonym. Beide Termini beziehen sich auf denselben Therapieansatz mit Fokus auf den Atlaswirbel (erster Halswirbel).

Atlas Therapie wie oft bzw. wie viele Sitzungen sind erforderlich?

Die Dauer einer Atlas Therapie nach ATLAS CURATIO® in unserer Berliner Praxis beträgt etwa 55 Minuten. Aufgrund der herausragenden Effektivität dieser Anwendung wird das Therapieziel in über 99% der Fälle bereits in der ersten Sitzung erreicht, wodurch weitere Behandlungen nicht erforderlich sind. Selbstverständlich ist die Anzahl der benötigten Sitzungen auch abhängig von individuellen Umständen, der Art und Ausprägung der Beschwerden sowie der Therapiereaktion des Patienten.

Nach der Erstsitzung erfolgt in jedem Fall nach etwa 7 bis 14 Tagen ein Kontrolltermin. Hier überprüft der Therapeut das Ergebnis der Atlas Therapie und gibt bei Bedarf Empfehlungen für weitere Sitzungen. Diese individuelle Herangehensweise ermöglicht es, die Behandlung maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des Patienten anzupassen und sicherzustellen, dass der Therapieerfolg nachhaltig ist.

Wie viel kostet eine Atlas Therapie?

Da die Atlas Therapie nicht auf evidenzbasierten Methoden basiert, erfolgt in der Regel keine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse für die Behandlung. Aufgrund ihrer effektiven Ergebnisse ist in der Regel nur eine Sitzung für den Therapieerfolg erforderlich. Die genauen Kosten für eine Atlaskorrektur können Sie zudem auf unserer Website nachlesen.

Wie finde ich qualifizierte Atlas Therapeuten?

In unserer Praxis für Physiotherapie und Osteopathie in Berlin haben wir uns auf den Behandlungspfad nach ATLAS CURATIO® spezialisiert und unsere Therapeuten sind ausgebildete und erfahrene Experten in der Atlas Therapie. Falls unser Blogbeitrag nun Ihr Interesse für eine Atlaskorrektur geweckt hat, laden wir Sie herzlich ein, sich bei mga Physiotherapie und Osteopathie Melanie Franke behandeln zu lassen. Sie können Ihren Wunschtermin dafür ganz einfach online buchen.

Hier finden Sie uns

Düsseldorfer Straße 32
10707 Berlin

Termin online vereinbaren